Sie sind hier: Aktuelles » Brandeinsatz der Bereitschaft in Langenbrand

Brandeinsatz der Bereitschaft in Langenbrand

Aufgrund einer Rauchentwicklung in einem Hauskeller in Langenbrand alarmierte die Leitstelle neben der Feuerwehr auch die DRK-Bereitschaft Forbach.

Brandeinsatz in Langenbrand

Am Sonntag, 17.04. wurden die Einsatzkräfte der Bereitschaft Forbach um 7:44 Uhr zu einem Brandeinsatz in Langenbrand durch die Integrierte Leitstelle Mittelbaden alarmiert.

Um 7:55 Uhr trafen sieben Helfer an der Einsatzstelle ein. Vor Ort stellte sich folgendes Bild dar:  Rauchentwicklung im Keller, keine verletzten Personen.  Die DRK-Bereitschaft Forbach blieb dennoch zur Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort, da die Feuerwehr unter Atemschutz im Gebäude war.

Der bereits vor Ort anwesende Rettungsdienst konnte nach unserem Eintreffen abrücken. Zwei weitere Helfer des DRK Forbach, die privat auf der Anfahrt waren, konnten abdrehen und wider nach Hause fahren. Somit waren vor Ort: Der DRK-Ortsverein Forbach mit einem Fahrzeug (57/43-1), der Rettungswagen aus Forbach (4/83-1), die Feuerwehr Abt. Langenbrand mit zwei Fahrzeugen (4/19,  4/23), die Abt. Forbach mit drei Fahrzeugen (1/19, 1/23, 1/74), die Abt. Gausbach mit einem Fahrzeug (2/23), sowie die Feuerwehr Gernsbach mit zwei  Fahrzeugen (Wärmebildkamera) und die Polizei.

Nach ca. 1 Stunde waren die Löscharbeiten beendet und die Bereitschaft konnte von der Einsatzstelle abrücken. Es musste zum Glück für alle Beteiligten niemand versorgt werden.

Von Manuel Walter, Stellv. Bereitschaftsleiter

17. April 2011 21:49 Uhr. Alter: 8 Jahre