Sie sind hier: Aktuelles » Jahresbericht 2011 des DRK Ortsverein Forbach

Jahresbericht 2011 des DRK Ortsverein Forbach

Für den Geschäftsbericht des Kreisverbandes Rastatt stellte Schriftführer Klaus Merkel einen Bericht über unsere Arbeit im Jahr 2011 zusammen.

Die DRK-Bereitschaft des DRK Ortsverein Forbach zählte 2011 insgesamt 35 aktive Mitglieder. Unter der Leitung von Sebastian Schoch leistete die Bereitschaft Sanitätsdienste bei Faschingsveranstaltungen und Umzügen, sowie bei der „Black Forest Throphy“, der 625-Jahr-Feier in Bermersbach und dem Panoramalauf in Langenbrand.

Dazu wurden SEG Einsätze unterstützt, wie z.B. beim Mitternachtslauf in Bischweier, wo 3 Mitglieder aus Forbach im Einsatz waren oder bei einem Brandeinsatz in Gernsbach im November. Es wurden 5 Blutspendeaktionen zusammen mit dem Blutspendedienst in Langenbrand und Gausbach durchgeführt.

Im Januar wurde die DRK Bereitschaft zu einem Verpflegungseinsatz nach Kirschbaumwasen alarmiert, dort war ein Auto in die Murg gestürzt und die Einsatzkräfte wurden mit Essen und warmen Getränken versorgt. Im April wurde die Bereitschaft zu einem Kellerbrand nach Langenbrand alarmiert, bei dem die Aufgabe darin bestand die Feuerwehr abzusichern.

Im Mai waren 6 Helfer auf der RETT Mobil in Fulda und verbrachten einen interessanten Tag auf der größten Rettungsfachmesse des Landes. Ein weiterer Sanitätsdienst fand im Juni in Glatten statt, wo der DRK Ortsverein Glatten bei der Feier für Meistertrainer Jürgen Klopp unterstützt wurde.   Viele Helfer nahmen auch 2011 erfolgreich an Aus- und Weiterbildungen teil. Auf Landesebene wurden 2 Helfer als Erste Hilfe Ausbilder und Rettungshelfer ausgebildet. Insgesamt 6 Helfer wurden beim Funklehrgang, einer Sanitätsausbildung oder bei „Führen im Einsatz 2“ geschult.

Beim Tag der Chirurgie konnte sich der DRK Ortsverein Forbach mit einem B-KTW und einem Infostand präsentieren.

Schließlich kam auch die Kameradschaftspflege bei einer Wanderung im Mai auf dem Kaltenbronn und bei einer Weihnachtsfeier im Turmbräu in Freudenstadt nicht zu kurz.

Die Sozialarbeit unter der Leitung von Margot Stößer wird von vier Helferinnen des Ortsverein Forbach unterstützt. Die Haupttätigkeiten lagen auch 2011 wieder in der Organisation und im Unterhalt einer Kleiderkammer. Ein weiteres beliebtes Angebot des Ortsverein Forbachs ist die wöchentlich stattfindende Seniorengymnastik, die ebenfalls von Margot Stößer geleitet wird. Jeweils 9-11 Frauen finden sich dazu regelmäßig zu den Gymnastikstunden in der Turnhalle Langenbrand ein.

Von Klaus Merkel

7. März 2012 21:59 Uhr. Alter: 6 Jahre