Sie sind hier: Aktuelles » Neues Einsatzfahrzeug für den Bevölkerungsschutz

Neues Einsatzfahrzeug für den Bevölkerungsschutz

Der DRK-Kreisverband Rastatt stationiert ein neues Einsatzfahrzeug des Landes für den Bevölkerungsschutz beim DRK-Ortsverein Forbach. Der MTW Volkswagen Crafter ersetzt den 24 Jahre alten Ford Transit, der bisher den Aufdruck Katastrophenschutz trug. Nach einer Verwaltungsreform wird diese Aufgabe mittlerweile durch das zuständige Ministerium als Bevölkerungsschutz benannt.

Ausgebaut wurde das Fahrzeug von der Spezialfirma BINZ in Lorch im Kreis Ostalb. Dort nahm der Forbacher DRK-Bereitschaftsleiter Sebastian Schoch und Vorstandsmitglied Mirjana Bodamer das neue Fahrzeug in Empfang und brachten es nach Forbach. Zukünftig wird der Volkswagen die Arbeit der Schnelleinsatzgruppe SEG im Kreis Murgtal/Rastatt, für Einsätze der Bereitschaft und für den Sanitätsdienst eingesetzt. Unter dem Funkrufnamen Rotkreuz Rastatt 50/19-3 werden die Rotkreuz-Helfer über das Fahrzeug mit der Rettungsleitstelle in Rastatt in Kontakt stehen, dafür wurde es bereits mit Analog- und Digitalfunk ausgestattet.

8. Februar 2016 09:34 Uhr. Alter: 1 Jahre